OpenDecoder V1, Miniversion in SMD

    Für Anwendungszwecke, bei denen ein leistungsarmer Verbraucher geschaltet werden soll, braucht man keine aufwändige Ausgangsstufe, sondern es ist aus Montagegründen oft wünschenswert, den Dekoder möglich klein zu haben.

    Die hier vorgestellte Variante baut nur 16 x 16mm groß, bietet aber trotzdem Steckanschluß für die Ausgänge. Die Strombelastbarkeit beträgt 20mA je Ausgang, der Summenstrom muß unter 100mA bleiben. Die Ausgänge arbeiten mit 5V, die Vorwiderstände der nachfolgende LED sind entsprechend zu dimensionieren. Ladbar ist jede Software für OpenDecoder1, insbesondere natürlich der Beleuchtungsdecoder. Hierbei bitte die Taktrate von 8MHz beachten.

Schaltung

    Die Schaltung wurde in zwei Teile getrennt - der eigentliche Dekoder und die Stromversorgung. Eine Stromversorgungseinheit kann für mehrere Dekoder gemeinsam verwendet werden.
  • Decoder:

    Die Schaltung ist auf das Wesentliche beschränkt. Das Programmieren wird durch Kurzschließen des Pin 20 gegen GND ausgelöst - an dieser Stelle kann eine Steckbrücke 2mm montiert werden.
    Der Prozessor Atmel AVR Attiny2313 (im QFN20 Gehäuse) läuft mit 8MHz internem Takt, die Programmierung erfolgt über die 6-polige ISP Schnittstelle. Die Schaltung muß mit 5V und dem DCC Signal versorgt werden, dies geschieht über eine dreipolige Verbindung (JP3 bzw. JP4).

    Das DCC Signal wird direkt durch Spannungsteilung und Begrenzung mittels Zenerdiode gewonnen.

    Die Ausgänge sind Aktiv High, also müssen die LED von X3 und X4 gegen GND geschaltet werden.
  • Spannungsversorgung (längsgeregelt):

    An X5 wird das DCC Signal eingespeist. Die Eingangsspannung wird gleichgerichtet und über den üblichen 5V Längsregler 7805 zur Versorgung des Prozessors verwendet. Wenn die Schaltung mit 100mA belastet wird, fallen bei einer Versorgung mit 16V 1,6W am 7805 an, dieser ist dann zu kühlen.
  • Spannungsversorgung (Schaltwandler):

    Mittels des Max1837 kann die Eingangsspannung mit hohem Wirkungsgrad auf die 5V umgesetzt werden. Dadurch wird die Abwärme erheblich reduziert. Dies ist inabesondere bei LED-Anwendungen sinnvoll.

Layout

    DecoderLängsreglerSchaltregler

Bauanleitung

    Bei Löten beginnt man mit dem Attiny, siehe hierzu auch die Hinweise zum Löten von QFN.
    Attiny2313, 8MHz, interner RC
    Einstellung der Fuses

Anschluß

Vorwiderstände für LEDs bei 5V
LEDStromWiderstand
rot10mA270Ω
gelb10mA270Ω
grün10mA270Ω
blau10mA180Ω
weiß10mA150Ω