OpenDCC GBM-Boost, BiDi-Belegtmelder / Booster / Zentrale

    Bitte Versionshinweise in der FAQ beachten.

Download

      GBMBoost (ControlProc)  
      GBM-Boost (Interface, Master)   Version Erläuterung
      Firmware 
    (Belegtmelder, Command Station): 

      V2.05.00  
    01.12.2018

      V2.04.07  
    27.04.2018

      V2.04.03  
    26.04.2017
    Applikation: Mit dieser Firmware wird der GBMBoost zum Busmaster und Businterface.
    Die Funktionen DCC-Zentrale und Booster sind ebenso enthalten.
    Hinweis: ab 2.02.02 verschieben sich DCC-Schaltadressen um 4
      GBM-Boost (Knoten, Node)   Version Erläuterung
      Firmware  
    (Belegtmelder, Booster): 

      V2.04.02  
    26.11.2017

      V2.04.01 (beta)  
    26.04.2017

      V2.03.02  
    12.07.2016
    Applikation: Mit dieser Firmware wird der GBMBoost zum einem Busteilnehmer mit Belegtmelder und Booster.
      GBM-Boost (Master + Node)   Version Erläuterung
      Bootloader: 
      V0.04.01  
    16.01.2014

      V0.02.01  
    10.08.2013

      V0.01.02  
    15.05.2013
    Der Bootloader ermöglicht das Erneuern der Firmware im eigenbauten Zustand und das permanente Speichern von Makros. Muß einmal mit einem Atmel-Programmer geladen werden und bleibt dann immer drin.
    Der Programmer ist anschließend nicht mehr erforderlich.
      Bootloader (update-app)(1): 
      V0.04.01  
    16.01.2014
        Sonderapplikation: damit kann man den Bootloader auf eine neue Version bringen. Ist nur einmal zum Update nötig.
    Nach dem Erneuern des Bootloaders muß diese Applikation wieder durch die normale Firmware ersetzt werden.



      GBM16T (TrackProc)  
      Bootloader: 
      V0.02.00  
    24.10.2012

      V0.01.01  
    15.10.2012
      Der Bootloader ermöglicht das Erneuern der Firmware im eigenbauten Zustand und das permanente Speichern von Makros. Muß einmal mit einem Atmel-Programmer geladen werden und bleibt dann immer drin.
    Der Programmer ist anschließend nicht mehr erforderlich.
      Firmware 
    (Current Sensor): 

      V2.07.01  
    24.11.2018

      V2.06.04  
    19.04.2017

      V2.01.01  
    17.04.2014
    Der GBM16T überwacht das Gleis, wertet eingehende Belegtmeldungen aus und schickt diese weiter zum GBMBoost.



      Hardware, Driver  
      Schaltplan: 
      V1.9  

      V1.8  

      V1.6  
      Layout, Placement:   
      V1.9  
     
      V1.8  
     
      V1.6  

Wichtige Hinweise / Important Notes:

  • Der Bootloader kann sowohl Update per BiDiBus (dann mit dem BiDiB-Tools) als auch per USB (mit Terminalprogramm wie z.B. hterm) unterstützen. Welcher Weg genommen wird, legt der Jumper J3 fest. Dieser ist für Update über USB (19200, 8N1) geschlossen.
  • Bei großen Busnetzen und heterogen Treibertypen kann es direkt nach dem Wechsel der Treiberkontrolle vom Busmaster zum Node einen sehr kurzen, instabilen Buszustand geben. Dieser wird durch eine Änderung des BiDiBus-Timings (ab Jan. 2014) unterdrückt. Es müssen daher alle Busteilnehmer auf dieses neue, geänderte Timing geändert werden. Ab allen Versionen 2014 ist das modifizierte Bustiming berücksichtigt. Knoten sind sowohl mit altem als auch neuem Timing zu bisherigen Zustand kompatibel, Busmaster nicht.
    Das bedeutet: Es müssen zuvor alle Knoten eines BiDiB-Systems auf das neue Timing umgestellt sein, bevor der Master umgestellt wird. Betroffen sind hiervon alle Knoten auf Xmega-Basis, das gilt auch für die Bootloader in den Knoten.
  • Seriennummern sind i.d.R. fest auf dem Chip gespeichert. Sollte diese neu benötigt werden, so kann man auf /elektronik/bidib/opendcc_bidib.html ein Nummer generieren.
  • Die hex-Dateien werden 'as is' bereitgestellt, der Quellcode ist nicht unter gnu public license freigegeben. Ich bin aber gerne bereit, den Sourcecode bereit zustellen. Senden Sie bitte hierzu eine mail mit Angabe des Namens und der vollen Adresse und dem geplanter Einsatz.
  • Bitte die History in der FAQ beachten.
    Please read the history in the FAQ.
  • (1): Die Bootloader-Update-Applikation dient dazu, einen bereits vorhandenen Bootloader ohne Verwendung eines Programmieradapters 'upzudaten'. Hierzu wird mit dem vorhandenen Bootloader die Update-App eingespielt, sofern diese viermal ein Lauflicht anzeigt, ist bereits die aktuelle Version vorhanden. Bei 8-fachem Lauflicht wurde die Version des Bootloaders erneuert.

Spenden / Donations